Weine aus Baden und Kaiserstuhl online bestellen

Informationen über Wein aus Baden und Kaiserstuhl finden Sie weiter unten:

  • Stigler: 2018 Weißburgunder trocken VDP Gutswein

    STIGLERs Weißburgunder trocken vom Kaiserstuhl ist würziger, eleganter Wein mit ausgewogenem Säurespiel. Die Traueb für diesen ausgewogenen Weissburgunder stammen aus der Spitzenlage " Ihringer Winklerberg" und werden von Hand selektiv gelesen.

    12,90 EUR

  • Ziereisen: 2018 Weißer Burgunder trocken

    Der Weißer Burgunder vom Weingut Ziereisen aus Baden wurde aus Trauben vinifiziert, die von Hand gelesen und im großen alten Holzfass mit traubeneigenen Weinbergshefen vergoren wurden. Nach 8-monatiger Fassreife wurde dieser "Pinot Blanc" abgefüllt. Genießen Sie einen nach Zitrus duftenden frischen Wein mit feinem Grapefruitaroma und einer leicht nussigen Würze. Am Gaumen dicht und mineralisch mit komplexer Länge. Weingut Ziereisen - Efringen-Kirchen: Hanspeter Ziereisen führt den 10 Hektar großen Betrieb in Efringen-Kirchen im Markgräflerland seit ca. 15 Jahren. "Die Franzosen schwören auf das Terroir - in dieser Beziehung bin ich absolut Franzose." sagt Ziereisen über sich selbst. Nach seiner Philosophie sollen die Weine ihre Herkunft möglichst unverfälscht widerspiegeln. Deshalb gehen sie so schonend wie möglich mit den Weinen um, verzichten auf chemische Behandlungen, Schönungen und Filtration. Im Weinberg wird nach alter Väter Sitte gearbeitet - per Hand. Kraft und Ausgewogenheit sind das Ziel. Die Balance zwischen Säure, Tannin, Alkohol und Aromen zeichnen die Weine der Familie Ziereisen aus. Aber obwohl die Weine jedes Jahr anders und sehr individuell schmecken, tragen sie doch unverkennbar eine Handschrift: Ziereisen eben!

    12,00 EUR

  • Ziereisen: 2018 Grauburgunder

    Der Grauburgunder trocken von Weingut Ziereisen aus Baden ist ein eleganter Weißwein, der schmelzig über die Zunge fließt, begleitet von lebendiger Mineralität und frischer Säure. Er ist erfüllt von Aromen, die an Birnen, Zitrusnoten und Rapsblüten erinnern, neben leichten Nuancen von Lorbeer, Äpfeln und einem Hauch von Paprika. Saftig, erfrischend, elegant - unsere Empfehlung

    12,00 EUR

  • Freiherr zu Gleichen: 2016 Spätburgunder Hofgarten

    Im Glas zeigt der Spätburgunder Hofgarten vom Weingut Freiherr zu Gleichenstein ein Granatrot, glänzend, mit angenehmen Fruchtaromen von reifen Kirschen und dunklen Beeren. Am Gaumen ist er jugendlich mit einer würzigen Note und weichen Tanninen. Der Wein besitzt einen leichten Körper mit mittlerer Länge und feiner Säure im Abgang.

    13,00 EUR

Wein aus Baden - Wein vom Kaiserstuhl

Baden mit 15.900 ha Rebfläche als drittgrößtes und südlichstes Weinanbaugebiet Deutschlands liegt zwischen dem Elsaß im Westen, dem Schwarzwad im Osten und der Schweiz im Süden. Rund 400 km erstreckt es sich vom Bodensee im Süden bis zur Badischen Bergstraße im Norden. Unterschiedlichste Böden sorgen für vielfältigste Weinaromen, selbst innerhalb ein und derselben Rebsorte. Vielfältig wie die Böden sind auch die Rebsorten, die in Baden angebaut werden.

Einer der renommiertesten Erzeuger Badens ist die Wintergenossenschaft Kaiserstuhl, die einen energischen Qualitätskurs fährt. Durch die strenge Begrenzung der Ertragmengen und das begnadete Terroir erhalten die Weine eine ausgeprägte Individualität. Hauptaugenmerk wird auf die Burgundersorten gelegt, die am Kaiserstuhl prächtig gedeihen. Die Winzergenossenschaft Kaiserstuhl wurde vom Weinmagazin „Wein Gourmet“ als eines der besten Weingüter Deutschlands ausgezeichnet.

Typisch badisch

Das Weinbaugebiet Baden, mit 16.000 Hektar Rebfläche das drittgrößte Deutschlands, erstreckt sich in Nord-Süd-Richtung über eine Länge von etwa 400 Kilometern.


Entsprechend vielgestaltig präsentieren sich die Weine entlang der Badischen Weinstraße. Diese sind „von der Sonne verwöhnt“, darin sind sich die Weinkenner schon lange einig. So war es nur konsequent, dass Baden als einziges deutsches Weinbaugebiet der EU-Weinbauzone B zugeschlagen wurde. Deshalb müssen die Weine höhere Oechslegrade als anderswo aufweisen. Reichlich Sonnenscheinstunden und die wohl wärmsten Orte Deutschlands am Kaiserstuhl sorgen dafür, dass dies auch gelingt.
Das Anbaugebiet Baden erstreckt sich von der Tauber im Norden bis zum Bodensee im Süden. Die neun Bereiche, in die das Anbaugebiet aufgeteilt ist, sind landschaftlich und klimatisch recht unterschiedlich. So können hier die verschiedenartigsten Weine gekeltert werden. Im Norden des Anbaugebiets, in Tauberfranken, an der Badischen Bergstraße und im Kraichgau stehen Rivaner, Riesling und Schwarzriesling im Vordergrund. In der Mitte Badens, in der Ortenau, wachsen vor allem Spätburgunder und Riesling, im Süden, also im Breisgau, am Kaiserstuhl und im Tuniberg vornehmlich rote und weiße Burgunder. Das Markgräflerland an der Grenze zur Schweiz pflegt die Weißweinspezialität Gutedel, und am Bodensee gedeihen vor allem Spätburgunder und Müller-Thurgau.
Baden ist das wichtigste deutsche Anbaugebiet für Spätburgunder. Die Sorte erfreut sich in all ihren Ausbaustilen und Geschmacksrichtungen – auch als Rosé oder Weißherbst - großer Beliebtheit. Samtige, kraftvolle Weine werden immer häufiger im Barrique ausgebaut. Und Baden ist Burgunderland, heißt es. So ist die ganze Rebsortenfamilie vertreten, kräftiger Grauburgunder ebenso wie eleganter Weißburgunder oder filigraner Auxerrois. Badisch Rotgold heißt die roséfarbene Spezialität aus Spät- und Grauburgundertrauben.
Nicht nur das milde Klima, die hübschen Weinorte und die landschaftliche Vielfalt locken viele Gäste nach Baden, beispielsweise an die Hänge des Odenwalds und Schwarzwalds oder an die Ufer des Bodensees. Touristisch sehr beliebt sind auch Städte wie Heidelberg, Konstanz, Baden-Baden, Karlsruhe oder Freiburg. Vielfältig auch das Angebot für den Aktivurlaub, sei es Radeln entlang der Tauber, ein Spaziergang auf einem der zahlreichen Weinlehrpfade oder Wandern auf den Weinwanderwegen. Einige Kurstädte von Badenweiler bis Baden-Baden empfehlen sich für Wellnesstage, am Besten in Verbindung mit Wein. Über 100 Weinfeste laden zum Feiern ein, die größten zeigen das Weinangebot jeweils eines Weinbaubereichs, andere finden im historischen Ambiente statt und halten gar mittelalterliche Traditionen hoch. Auch die mehr als 50 badischen Winzergenossenschaften laden regelmäßig zu Tagen des offenen Winzerkellers ein. Den besten Überblick über das aktuelle Weinangebot aus badischen Kellern liefert jeweils im Mai die Badische Weinmesse in Offenburg, und der älteste badische Weinmarkt findet – wie schon im 19. Jahrhundert - alljährlich im April in Müllheim im Markgräflerland statt.

Porträt der Winzergenossenschaft Königschaffhausen e.G.

Königschaffhausen liegt an der Burgunderoase Kaiserstuhl. Wie Inseln tauchen die Weinberge vom Kaiserstuhl aus der Oberrheinebene zwischen Freiburg und dem Rhein auf. Das kleine Vulkangebirge Kaiserstuhl wurde in der Vergangenheit zu einer einzigartigen Kulturlandschaft geformt. Der Kaiserstuhl bietet ideale Klimatische und geologische Verhältnisse für Weinreben. Er ist das wärmste und sonnenreichste Gebiet Deutschlands.

Qualität hat oberste Priorität für die Königschaffhauser Winzer. Ihr Anspruch erfüllt sich durch strenge Mengenbegrenzung und die ausgeprägte Individualität, mit der der Weinausbau betrieben wird. Auf über 70% der Gesamtrebfläche wachsen unsere Burgunder. Die Einzellage Steingrüble ist ausschließlich mit Spätburgunder (Pinot Noir) bepflanzt. Die Böden dieser Lage gestalten sich aus Vulkanverwitterungsgestein mit dünner Lößauflage. Dieses Terroir prägt unsere Spätburgunder signifikant mit Aromen von Brombeeren und schwarzen Kirschen.

Unsere Spätburgunder aus der Lage Steingrüble werden ausnahmslos nach dem klassischen Verfahren der Maischegärung hergestellt. Hierbei wird mit den Beeren vergoren, was unseren Rotweinen die tiefrote Farbe und die feinen Tanninstrukturen verleiht. Nach der Gärung lagern die Weine sechs bis zwölf Monate in großen Eichenholzfässern im historischen Holzfasskeller.

Die Einzellage Hasenberg ist ausschließlich mit weißen Rebsorten bestockt. Hier findet man tiefgründige Lößböden, vermischt mit wenig Vulkanverwitterungsgestein. Unsere Rebsorten Rivaner, Weiß- und Grauburgunder, Chardonnay und Gewürztraminer finden hier optimale Voraussetzungen in Boden und Kleinklima. Diese Weine zeichnen sich durch vielschichtige Fruchtaromen mit langem cremigem Abgang aus.

Aus den Rebanlagen mit einem Alter von über 25 Jahren werden die Trauben für unsere Premiumweine der Selections- und Barrique-Linie gewonnen. Diese Rebparzellen werden nach den strengen Vorgaben der Geschäftsleitung gepflegt. Um diesen Zielen sorge zu tragen, leitet unser Qualitätsmanager Markus Meier die Winzer an, den Ertrag auf 60 kg/ar zu begrenzen. Die Ertragsreduktion wird von ihm persönlich kontrolliert. Dabei wird jeder Weinberg einzeln erfasst und die Qualität der Trauben bewertet. Nur die allerbesten Trauben kommen in unsere Selections- und Barrique-Linie.

Das Aushängeschild der Rot- und Barrique-Weine bildet der „REGNUM", als jahrgangsbester Spätburgunder.

Vielfache nationale und internationale Auszeichnungen bestätigen der Winzergenossenschaft Königschaffhausen den Ruf des Erzeugers: "Weinbau von Weltruf".

Die Burgunderweine prägen das Hauptsortiment. Unsere Kunden schätzen die sehr hohe Qualität der Rot- und Weißweine. Diese werden in den Lagen "Steingrüble" und "Hasenberg" angebaut.

Chardonnay und ausschließlich im Barrique Cabernet Sauvignon.

Wegen seiner außergewöhnlichen Qualität gilt der Gewürztraminer als Spezialität des Hauses. Bedeutung hat auch der Müller-Thurgau.

Die Genossenschaft misst der Individualität und dem Weinausbau einen hohen Stellenwert bei.

© Classic Weinshop - Ihr online Weinhandel & Weinversand im Internet.
Ihr Shop für augefallene und besondere Weinpräsente & Weingeschenke.